Neuigkeiten Ersatzbau


<b>Neue Wohn- und Aufenthaltsqualitäten werden geschaffen</b>
Am Bewohner- und Angehörigeninformationsabend vom 22. November 2018 konnte erstmals detailliert über das Projekt orientiert werden. Das alte Bürgerheim wird rückgebaut. Geschickt wird der freiwerdende Raum genutzt, um einen neuen Bewohnergarten zu schaffen, welcher von der betreuten Wohngruppe ebenfalls in einem geschützten Rahmen genutzt werden kann. Der Ersatzbau kommt weiter im Abhang zu stehen. Dadurch verringert sich der Höhenunterschied zur Busstation, das Wohn- und Pflegezentrum wird dadurch besser zugänglich. Die Zimmer werden wesentlich grösser und sind mit grossen, hellen Fenstern und einer zeitgemässen Nasszelle ausgestattet. Auch die weiteren Nebenräume (Gymnastik, Wäscherei, Lagerräume, etc.) profitieren vom Ersatzbau. <b>Positive Stimmung spürbar</b>
Die rund 100 Interessierten nutzten die Gelegenheit um Sozialvorsteher Jim Wolanin und den Architekten Fragen zu stellen. Sämtliche Fragen konnten zufriedenstellend beantwortet werden und es war klar eine positive Grundstimmung spürbar. Am 2. Mai 2019 findet eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Die Urnenabstimmung für den Baukredit ist auf den 19. Mai 2019 angesetzt. Für Fragen steht der Gesamtprojektleiter und Sozialvorsteher Jim Wolanin sowie der Heimleiter Peter Odermatt gerne zur Verfügung.

In einem öffentlichen zweistufigen Verfahren wurde mittels eines Wettbewerbs das Projekt der GKS Architekten Generalplaner AG als Siegerprojekt prämiert. Dieses Projekt sieht den Abbruch des Altbaus vor und einen Ersatzbau, welcher sich gut dem bestehenden Gebäude eingliedert. Jurybericht des Beurteilungsgremiums